Link zur Startseite

Zeughaus Teufen

HOMEDRESS – VON WAND UND GEWAND


Foto: Jürg Zürcher

HOMEDRESS – VON WAND UND GEWAND (30.04.2017 bis 29.10.2017)

Ist ein HOMEDRESS ein Kleid für Zuhause, bequem und doch auch kleidsam? Oder ist damit die Einkleidung von Häusern, Bauteilen oder Inneneinrichtungsgegenständen gedacht – Tapeten, Teppiche und Möbel?

Wie gewohnt bleiben viele Fragen unbeantwortet und animieren zum Nachdenken. Im Mittelpunkt steht der Entstehungsprozess und das Machen, die Kreateure und Handwerker werden erlebbar. Es entstehen Flächenddesigns und Schnittmuster, woraus elegante Kleider, Hosen und Hemden geschneidert werden.

Künstlerische Strategien rund um den Stoff weiten den Fokus weiter aus.

Die Überlagerungen von Themen, Gestaltungsformen und Techniken werden vielerorts sicht- und spürbar. Es werden technische Textilien, welche sonst vor allem in der Industrie und beim Bauen Verwendung finden für Bekleidung umfunktioniert. Auf formaler Ebene treffen traditionelle kurdische Webteppiche auf das Grafikdesign des Gemeinschaftsprojektes.

Vieles wird schon von Beginn an fertig sein, einiges setzt sich dem Risiko aus, vor den Augen des Publikums zu entstehen und auch scheitern zu können.

Die Ausstellung ist Teil des Gemeinschaftsprojektes „iigfädlet – Ostschweizer Textilgeschichten“ von acht Museen aus der Region.

Termine:

  • Sonntag, 30. April 2017, 14.00 Uhr: Vernissage
  • Sonntag, 7. Mai 2017, 14.00 Uhr: Offene Werkstatt „Kleider machen Leute machen Kleider I: Wünsche“
  • Dienstag/Mittwoch, 16. und 17. Mai, 19.30 Uhr: Textil – maschinell – subtil und schnell, Musik zur textilen und industriellen Revolution, Aufführung des Kantonsschul-Orchesters Trogen
  • Sonntag, 9. Juli 2017, 14.00 Uhr: Offene Werkstatt „Kleider machen Leute machen Kleider II: Entwürfe“
  • Sonntag, 16. Juli 2017, 14.00 Uhr: Öffentliche Führung
  • Sonntag, 1. Oktober 2017, 14.00 Uhr: Öffentliche Führung
  • Sonntag, 29. Oktober 2017, 14.00 Uhr: Finissage, „Kleider machen Leute machen Kleider III: Ergebnisse“

Links und weitere Informationen:

Impressionen zur Ausstellung